Eckbänke

Eckbänke aus Holz passen in jeden Garten und sind ein besonderer Hingucker. Zudem bieten Eckbänke auch die wundervolle Möglichkeit sich einfach mal auszustrecken oder die Nachbarn auf einen Kaffee oder zum Grillen zu empfangen.

Gartenbesitzer sind glückliche Menschen. Die Arbeit und das Gestalten im eigenen Garten ist eine mentale Tätigkeit, die auch wegen der körperlichen Arbeit in frischer Luft ein Beitrag zu Gesundheit und Lebensqualität darstellt. Trotz der Liebe zur Gartenarbeit sind erholsame Phasen im Garten unabdingbar.

Sie sollten sogar unbedingt vorrangig zur Gartenarbeit sein. Für die Erholungsphasen im Garten sind entsprechende Gartenmöbel hilfreich. Wenn sie zum Beispiel aus Holz gefertigt sind, dann ist das eine sinnvolle Sache. Dann ist das Gartenparadies rundum ein Stück Natur zum Relaxen.

Gartenmöbel aus Holz

Gartenmöbel aus Holz bietet der Handel – auch online – in etlichen Variationen an. Der Gartenfreund kann zwischen Eckbänken, klassischen Gartenbänken oder einer kleinen Sitzbank aus Holz wählen. Viele Hersteller fertigen diese Bänke aus nachwachsenden Rohstoffen, ein guter Tribut an Mutter Natur.

Gartenmöbel aus Holz sind rustikal, für den Outdoor Bereich konzipiert und daher wetterbeständig. Außerdem sind sie im Prinzip pflegeleicht. Der Kauf von Sitzgelegenheiten für den Garten aus Holz ist eine Anschaffung mit langer Lebensdauer. An allen Objekten aus natürlichem Holz hat ein Gartenbesitzer lange Freude.

Holzarten

Gartenmöbel aus Holz werden aus verschiedenen Holzarten angefertigt, zum Beispiel aus Akazie, Lärche oder Eiche. Besonders rustikal und wuchtig sind Massivholz Anfertigungen. Sie eignen sich für alle Sitzgelegenheiten, für klassische Gartenbänke ebenso wie für eine Eckbank oder eine kleine Sitzbank.

Bequem und stabil ist aus diesem Material auch jeder Gartenstuhl aus Holz. Man kann auf dem blanken Holz sehr gut gut sitzen. Allerdings bietet eine Kissenauflage für einen Gartenstuhl aus Holz durchaus mehr Komfort.

Platzierung direkt im Garten

Gartenmöbel aus Holz fügen sich optisch harmonisch in den Garten ein. Das ist durchaus wörtlich gemeint. Denn Gartenmöbel aus Holz müssen nicht zwingend auf einer Terrasse stehen, gerade weil man auf ihnen wunderbar auch ohne Sitzkissen Platz nehmen kann.

Eine Gartenbank kann einen dauerhaften Platz zum Beispiel unter einem Baum finden. Für eine Eckbank kann der ideale Standort an einer Hecke sein. Eine kleine Sitzbank kann durchaus im Vorgarten stehen und für einen Plausch mit Nachbarn etc. dienen. Gartenbesitzer mit einem entsprechend großen Garten haben unter Umständen sogar Verwendung für mehr als eine Gartenbank. Dann bleibt für den Gartenstuhl aus Holz die Terrasse der ideale Platz.

Pflege und Lebensdauer

Gartenmöbel aus Holz sind zeitlos. Einige Hölzer für eine Gartenbank oder Eckbank enthalten ätherische Öle und sind dadurch von Natur aus widerstandsfähig. Dazu zählen zum Beispiel Eukalyptus, Zeder, Teak oder Robinie.

Wenn Gartenmöbel aus Holz eine gewisse Zeit im Gebrauch sind, dann ist ein bisschen Pflege durchaus angebracht. Altersbedingt bilden sie eine graue Patina., das gefällt nicht jedem. Diese Gartenmöbel kann man dann mit Öl behandeln und ihnen wieder neue Frische verleihen.

Grundsätzlich sollen Gartenmöbel aus Holz nur mit Naturseifenlauge gereinigt werden. Das geschieht idealerweise am Ende und am Anfang jeder Gartensaison. Naturseifen sind quasi einfache Kernseifen aus dem Handel und überall käuflich.

Sie enthalten pflanzliche Öle, die neben der Reinigungskraft auch rückfettend wirken. Mikrofasertücher sind für diese Arbeit absolut kontraproduktiv, weil sie dem Holz Öl entziehen. Das geeignete Material für die Reinigung mit Naturseifenlauge sind Schwämme oder Baumwolltücher. Wer diese Tipps beachtet, der hat sehr lange etwas von seinen Sitzmöbeln aus Holz.

 

Hier haben wir für Sie eine keine Auswahl an Eckbänken aus Holz zusammengestellt

Dieses Produkt bei Amazon kaufen*